Informationen zur Nationalratswahl am 15. Oktober 2017

Die zum Stichtag in der Wählerevidenz der Gemeinde Ziersdorf eingetragenen Personen erhalten per Post eine persönlich adressierte Wählerverständigung. Darauf finden Sie Ihr zuständiges Wahllokal, die Wahlzeit und Ihre Nummer im Wählerverzeichnis. Dieses Schreiben ist zwar für die Stimmabgabe nicht unbedingt notwendig, aber es erleichtert der Wahlkommission den Wahlvorgang, wenn Sie es zur Wahl mitbringen. Weiters enthält die Verständigung einen Abschnitt, mit dem Sie eine Wahlkarte beantragen können.


  Wer darf wählen ?

Jeder österreichische Staatsbürger und jede österreichische Staatsbürgerin mit dem Hauptwohnsitz in Österreich oder Auslandsösterreicher bzw. Auslandsösterreicherinnen, die in einer österreichischen Wählerevidenz eingetragen sind. Weiters muss spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet sein und es darf kein Wahlausschluss vorliegen.


  Wann und wo kann man wählen ?

In der Gemeinde Ziersdorf werden folgende Wahlsprengel eingerichtet:
1 Ziersdorf I Volksschule  8.00 - 15.00 Uhr   
2 Ziersdorf II Volksschule  8.00 - 15.00 Uhr    (auch Wahlkartensprengel)
3 Gettsdorf Gemeindekanzlei  9.00 - 12.00 Uhr   
4 Hollenstein Dorfzentrum 10.00 - 12.00 Uhr   
5 Fahndorf Dorfzentrum  9.00 - 11.00 Uhr   
6 Kiblitz Dorfhaus 10.00 - 12.00 Uhr   
7 Rohrbach Feuerwehrhaus  9.00 - 12.00 Uhr   
8 Dippersdorf Feuerwehrhaus 10.00 - 12.00 Uhr   
9 Radlbrunn Dorfzentrum  9.00 - 12.00 Uhr   
10 Großmeiseldorf Gemeindekanzlei  9.00 - 13.00 Uhr   

  Wann benötige ich eine Wahlkarte ?

Eine Wahlkarte müssen Sie beantragen, wenn Sie
o   nicht in Ihrem zuständigen Sprengel sondern in einem anderen Wahllokal wählen wollen
o   oder Ihre Stimme per Briefwahl abgeben wollen.

Eine Wahlkarte muss schriftlich bis spätestens 11.10.2017, bei persönlicher Abholung bis spätestens 13.10.2017, 12:00 Uhr am Gemeindeamt beantragt werden. Eine telefonische Antragstellung ist nicht möglich! Die Wahlkarte wird dann persönlich ausgefolgt oder per Post zugestellt. Wichtig: Die Abholung einer Wahlkarte für eine andere Person kann nur bei Vorlage einer schriftlichen Vollmacht erfolgen!

Die Briefwahl kann sofort nach Erhalt der Wahlkarte durchgeführt werden. Die Wahlkarte muss bis spätestens 15.10.2017, 17 Uhr in der Bezirkswahlbehörde eingelangt sein oder vor Wahlschluss in einem Wahllokal abgegeben werden.
Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Wahlkarte.

Besonders bequem ist die Bestellung einer Wahlkarte per Internet mit Handy-Signatur oder Bürgerkarte: www.wahlkartenantrag.at
Sie können den Antrag rund um die Uhr stellen, benötigen keine zusätzlichen Dokumente und erhalten die Wahlkarte ohne Ihre sonst erforderliche Unterschrift in Ihren Briefkasten zugestellt.

Wenn Sie eine Wahlkarte beantragt haben, dürfen Sie nur mehr mit dieser Ihre Stimme abgeben, unabhängig davon, wo und auf welche Weise Sie wählen möchten! Falls Sie keine Wahlkarte besitzen, ist eine Stimmabgabe ausschließlich in Ihrem Heimatsprengel möglich.


  Wen kann man wählen ?


(in allen Bundesländern)

SPÖ Sozialdemokratische Partei Österreichs
ÖVP Liste Sebastian Kurz - Die neue Volkspartei
FPÖ Freiheitliche Partei Österreichs
GRÜNE Die Grünen - Die Grüne Alternative
NEOS NEOS - Das Neue Österreich gemeinsam mit Irmgard Griss, Bürgerinnen und Bürger für Freiheit und Verantwortung
WEIßE Die Weissen - Das Recht geht vom Volk aus. Wir alle entscheiden in Österreich. Die Volksbewegung.
FLÖ Freie Liste Österreich & FPS Liste Dr.Karl Schnell
KPÖ Kommunistische Partei Österreichs und Plattform PLUS - offene Liste
PILZ Liste Peter Pilz
GILT Liste Roland Düringer - Meine Stimme Gilt

Weitere Informationen erhalten Sie bei Franz Klepp, Tel. +43 (0)2956/2204-11, Fax +43 (0)2956/2204-44, e-mail: f.klepp@ziersdorf.at
oder auf der Website des Innenministeriums


Ergebnisse der Nationalratswahl 2013